HOME ABOUT LISA FELIX KONTAKT IMPRESSUM

Sonntag, 22. Januar 2017

MIT YOGA DAS LAUFTRAINING ERGÄNZEN

Image and video hosting by TinyPic
Ich liebe das Laufen und auch wenn ich momentan nicht in meiner Höchstform bin, versuche ich mich wieder an meine alte Form heranzutasten. Momentan läuft es ziemlich gut! Laufen alleine reicht aber leider nicht um meine Ziele zu erreichen und so ist ergänzendes Training für mich Pflicht.

Lisa und ich trainieren schon seit einer Weile im Members Club von Aspria und hier habe ich Yoga für mich entdeckt. Warum Yoga? Yoga ist eine optimale Ergänzung zum Lauftraining, denn Yoga kann Verletzungen vorbeugen und die Laufleistung steigern. Besonders wichtig für mich ist, dass ich an meiner Beweglichkeit arbeite. Leider habe ich hier ein paar Defizite.

Image and video hosting by TinyPic

Yoga kann aber noch viel mehr. Mit Yoga habt ihr die Möglichkeit eure Atmung zu verbessern, die nicht nur beim Yoga sondern auch beim Laufen besonders wichtig ist. Beim Yoga lernt man tiefer, ruhiger und gleichmäßiger zu atmen, genau das kann man auch beim Laufen anwenden.

Durch regelmäßiges Yoga verkürzt sich auch eure Regenerationszeit. Denn durch Yogaübungen werden Muskeln aufgebaut, gedehnt und die Regeneration gefördert. Die entspannenden Übungen, beschleunigen den Abbau von Milchsäure, die für den Muskelkater sorgt.

Besonders wichtig für mich ist wie oben bereits erwähnt, die Dehnbarkeit. Yoga kann sehr gut die vom Laufen beanspruchten Muskelpartien dehnen. Diese Übungen sorgen für mehr Beweglichkeit.

Falls ihr Probleme mit eurer Haltung beim Laufen habt, kann Euch Yoga auch helfen. Wenn sich erstmal in die Laufroutine ein Fehler einschlicht, ist es schwer diesen zu beheben. Yoga kann bei bestehenden Haltungsproblemen dafür sorgen, dass sie sich nicht verschlimmern. Da Yoga das Körpergefühl verbessert wird man sich leichter einseitigen Belastungen bewusst.

Image and video hosting by TinyPic
Im Aspria Members Club hat man die Wahl zwischen zahlreichen Yoga Kursen und das weiß ich sehr zu schätzen. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener hier findet jeder einen passenden Kurs. Die Kurse sind auch sehr beliebt, da lohnt es sich ein paar Minuten vor dem Kursbeginn da zu sein um einen guten Platz zu ergattern. Es ist aber noch nie jemand leer ausgegangen, ein Platz findet sich immer. Besonders gerne mag ich den Kurs Hatha Yoga, aber es gibt neben dem genannten Kurs auch Wellness Yoga, Qi Gong, Yoga Power, Aerial Yoga, Kundalini Yoga, Heat Yoga, Hormon Yoga, Luna Yoga, Vinyasa Flow Yoga und die 5 Tibeter. Hinzu kommen die unterschiedlichen Abstufungen der Kurse.

Ich habe es noch nicht geschafft alle Kurse zu besuchen. Die Kurse, die ich bisher besucht habe, haben mich aber auf jedenfall überzeugt und schon nach ein paar Einheiten habe ich Verbesserungen beim Laufen bemerkt. Die Kursleiter machen immer einen super Job und geben Hilfestellungen falls eine Übung mal nicht so klappt. Ich freue mich schon auf den nächsten Kurs. Das komplette Kursprogramm könnt ihr Euch hier anschauen.

Image and video hosting by TinyPic

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen