HOME ABOUT LISA FELIX KONTAKT IMPRESSUM

Donnerstag, 14. April 2016

10. AIRPORT NIGHT RUN - 09.04.2016

Image and video hosting by TinyPic Ob es tatsächlich das letzte Mal war? Beim 10. jährigen Jubiläum des Airport Night Run wollte ich natürlich dabei sein. Am 17.04. starte ich beim Hamburg Marathon, da kommt ein Halbmarathon eine Woche zuvor sehr gelegen.

Die Anfahrt war einfach, jedoch kostete das Abstellen unseres Autos mehr Zeit als gedacht, 15 Minuten blieben uns dennoch um sich einzulaufen. Der erste Eindruck, es haben sich mehr Läufer als im letzten Jahr angemeldet.

Ich startete gemeinsam mit einem Kollegen vom Nike+ Run Club, ebenfalls Pacer und das erste Mal auf den 21k unterwegs, er kommt eigentlich von der Mittelstreckendistanz, 5km in 00:17:xx ist erstmal eine Ansage. Der erste Kilometer war der langsamste, denn als wir in den ersten Startblock kamen, mussten wir uns mittig einsortieren. Als nach 500 Metern die Strecke breit wurde, liefen wir stetig an Läufern vorbei und liefen unsere Pace. Im Nachhinein betrachtet ein Fehler, da wir an zwei Kurven stark abgebremst wurden. Zumindest konnte es nicht passieren das wir zu schnell starten. Unterwegs dachte ich ab und an letztes Jahr, da bekam ich bei Kilometer 8. Seitenstiche und musste langsamerer Laufen. Das sollte natürlich nicht nochmal passieren.

Ich hatte ein Gel dabei und geplant war, es nach Kilometer 11. einzunehmen. Es lief aber sehr gut so dass ich mich dagegen entschieden habe, allerdings hatte ich zwischen Kilometer 16. und 17. kurz das Gefühl das mir etwas an Kraft fehlt.

Der Streckenverlauf wurde in diesem Jahr etwas verändert, wie ich finde zum Guten. Der Zieleinlauf war besser geplant und beleuchtet. Was mich jedoch sehr gestört hat, waren die sehr zahlreichen langsameren Walker und Staffelläufer. Ab Kilometer 19. musste man kleine Schlangenlinien laufen, den ein oder anderen von hinten zurufen und auch ausweichen. Das hatte ich letztes Jahr nicht erlebt, es waren natürlich weniger Läufer dabei aber auch der Zieleinlauf war deutlich breiter als in diesem Jahr. Mit meiner 01:28:16 bin ich natürlich zufrieden. 

Image and video hosting by TinyPic Es geht natürlich nicht darum immer neue Bestzeiten aufzustellen, auch wenn das vielleicht jedermanns geheimer Wunsch ist, es geht um das Laufen & der Freude am Sport.

Vielleicht gibt es noch einen 11. Airport Night Run, es sieht zumindest stark danach aus.
Da muss man schon schmunzeln, ein Projekt welches schon zehn Jahre hinter der eigentlichen Planung ist, beschert uns Läufern diesen Lauf.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen