HOME ABOUT LISA FELIX KONTAKT IMPRESSUM

Samstag, 28. März 2015

FOOD - RICHTIGE ERNÄHRUNG VOR LANGEN LÄUFEN

Image and video hosting by TinyPic
Das mit der richtigen Ernährung ist gar nicht so einfach und gerade deshalb so wichtig. Da morgen der 35. Berliner Halbmarathon ansteht haben wir das zum Anlass genommen Euch einen kleinen Einblick in unsere Ernährung zu geben. Gerade vor so großen Läufen ist das richtige Essen natürlich essentiell und ein wichtiger Energielieferant. Wir haben gerade dicke Bäuche von einem großen Teller Pasta. Nudeln enthalten viele Kohlenhydrate, die der wichtigste Brennstoff für den Körper sind. Die Energie aus den Kohlenhydraten wird in den Muskeln und in der Leber gespeichert und bei Bedarf werden genau die abgerufen. Wenn man nicht ausreichend Kohlenhydrate zu sich genommen hat und der Körper welche braucht, holt er sich die Energie durch die Verbrennung von Fett. Das hört sich erstmal toll an für alle die abnehmen möchten, aber für lange Läufe ist das nicht von Vorteil. Die Kohlenhydrate in den Muskeln und in der Leber werden in Form von Glykogen gespeichert und diese stehen den Körper viermal schneller bereit als wenn erst Fett verbrannt werden muss. Zusätzlich wird so auch weniger Sauerstoff verbraucht und wir haben eine bessere Leistungsfähigkeit. Da Nudeln alleine ein wenig langweilig wären haben wir uns dazu noch Spinat gemacht, der wenige Kalorien enthält, aber dafür viele Vitamine und Mineralstoffe. Zu diesen Mineralstoffen gehören zum Beispiel Eisen, Kalzium und Magnesium. Felix hat auch noch ein großes Stück Fleisch bekommen, dass eine ausgezeichnete Eiweißquelle ist. Wenn man nicht zu viel Fett zu sich nehmen möchte, sollte man aber lieber auf mageres Fleisch wie Hühnchen oder Pute zurückgreifen. Auch hier ist das Eiweiß für uns Läufer ein großer Energielieferant.
Image and video hosting by TinyPic Vor dem Lauf sollte man das Frühstücken natürlich nicht vergessen. Hier sollte man vor einer Laufveranstaltungen aber auf gar keinen Fall experimentieren, sondern auf altbewährtes zurückgreifen. Es gibt unheimlich viele Variationen was ihr alles Essen könnt. Felix mag unheimlich gerne Haferflocken. Die bereiten wir immer am Abend vor und lassen sie über Nacht ziehen. Ich frühstücke leider nicht so gerne, aber Haferflocken können so einiges, dass sie selbst mich überzeugen. Die Verteilung von Kohlenhydraten, Eiweiß, Fett und Ballaststoffen ist bei Haferflocken sehr vorteilhaft. Das heißt sie bestehen fast hauptsächlich aus langkettigen und hochwertigen Kohlenhydraten. Durch die komplexen Kohlenhydrate bieten sie viel Energie, da der Magen länger braucht um diese zu zerlegen. Kurz gesagt bieten sie Euch für eine lange Zeit Energie. Was für mich besonders toll ist, ist das Haferflocken auch durch ihren Anteil an Zink eine tolle Haut versprechen. Wir essen die Haferflocken meist mit dem Obst das im Haus ist und packen noch große Portionen von Amaranth, Chiasamen, Leinsamen, Kokosflocken, Zimt & Gojibeeren drauf. Ihr könnt vor dem Lauf aber auch Toast mit Honig frühstücken oder Jogurt. In Zukunft werden wir Euch noch einige Alternativen vorstellen.  Kleiner Tipp: Vor großen Läufen solltet ihr maximal einen Espresso trinken und auf den großen Milchkaffee verzichten.
Image and video hosting by TinyPic
Wenn ihr dann kurz vor dem Lauf noch Hunger bekommt könnt ihr noch schnell eine Banane futtern. Wir lieben aber auch Maiswaffeln, die uns mit Kohlenhydraten und etwas Eiweiß versorgen und dabei sehr wenig Fett haben.

Was esst ihr so vor euren Läufen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen